Wildtiere brauchen nur dann Hilfe, wenn sie verletzt sind oder sich in in großer Gefahr befinden. Nur zweifelsfrei verwaiste Tierkinder sollten aufgehoben werden und zur nächsten Wildtierstation, zum Tierarzt oder zum nächsten Jagdausübungsberechtigten gebracht werden. Die meisten „Finder“ wissen nämlich nicht, dass sie Jagdwilderei begehen, falls sie ein Wildtier aufnehmen, das dem Jagdrecht unterliegt. Die vorübergehende Aufnahme von Wildtieren in die häusliche Pflege unterliegt strengen gesetzlichen Bestimmungen.

Auch hier gilt, genauso wie bei der Igelhilfe

 

Nicht jedes Wildtier braucht Hilfe, aber jede Hilfe muss richtig sein!


Empfehlenswerte Seiten

 

Igel

www.pro-igel.de
www.igelkomitee-hamburg.de
www.igelschutz-do.de
www.igelratgeber.de

 

 

Wildtiere

 

www.wildvogelhilfe.org
www.fledermausschutz.de
www.wildtiere-in-not.de

www.tierundnatur.de

www.eichhoernchen-notruf.de

www.tigerfreund.de